Blog von Unterkünfte-Düsseldorf.de dem Portal für Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels in der Region Düsseldorf

Schön das du unseren Blog besuchst.

Neanderthal-Museum Mettmann

Neanderthal-Museum Mettmann

Die Menschheitsgeschichte: Neanderthal-Museum in Mettmann bei Düsseldorf

Die Wissbegierigkeit des Menschen ist wohl grenzenlos. Wir streben das Ziel der unerreichbaren Perfektion, Allwissenheit und Übermenschlichkeit an. Mit immer neuen Technologien, Entdeckungen und Forschungsergebnissen. Doch kaum ein Rätsel beschäftigt uns so sehr und wirft so unzählig viele Fragen auf, wie die Menschheit selbst. Woher kommen wir? Wer sind unsere Vorfahren? Wie haben wir uns so rasant entwickelt und wohin werden wir gehen? Was wird mit uns passieren? Auf einen Großteil der Fragen haben wir trotz Wissenschaft noch immer keine Antworten gefunden. Doch mehr und mehr Fakten zu unserer Geschichte kommen ans Tageslicht. Ganz eifrig bei der Erforschung unseres Seins ist das Team des Neanderthal-Museums in Mettmann an der Düssel. Im Neandertal wurde vor gut 160 Jahren ein Schädel eines Neandertalers von italienischen Steinbrucharbeitern gefunden und stellte damit die bisher bekannte Menschheitsgeschichte infrage. Wie konnte es sein, dass diese fossilen Fundstücke so viel Ähnlichkeit mit uns Menschen haben? Laut dem christlichen Glauben wurden wir als Gottes Ebenbild geschaffen. Darwin’s Evolutionstheorie sorgte für weiteren Zündstoff. Doch erst Ende des zwanzigsten Jahrhunderts wurden im Neandertal bei weiteren Grabungen diverse Knochen entdeckt, die den Forschern ermöglichten, die Entwicklungsgeschichte hier weiter unter die Lupe zu nehmen. Eben jene Untersuchungen und Ergebnisse sind im Neanderthal-Museum ausgestellt und schriftlich aufgeführt. Und auch ich habe mich auf eine Reise durch unsere Menschheitsgeschichte begeben – mit einem kleinen ungewollten Zwischenfall.

Weiterlesen
77 Aufrufe
0 Kommentare

Düsseldorf lädt ein zum Japantag 2016

Düsseldorf lädt ein zum Japantag 2016

Japantag Düsseldorf 2016

Wir schreiben den 21. Mai 2016. Düsseldorf steht Kopf, denn die Japaner sind wieder los! Zum 15. Mal lädt die Rheinmetropole zum Japantag ein. Als drittgrößte japanische Gemeinde in Europa mit 380 japanischen Firmensitzen und 7.000 japanischen Einwohnern ist es der rheinischen Stadt eine Herzensangelegenheit, die asiatische Kultur den Deutschen näherzubringen und den deutsch-japanischen Bürgern zu ermöglichen, ihre Heimat und jahrhundertealte Traditionen an diesem Maitag zu zelebrieren. 750.000 Besucher finden in diesem Jahr den Weg nach Düsseldorf an die Rheinpromenade. Ich erinnere mich noch, wie in 2015 ein starker Wind durch die Straßen fegte und die Menschen dazu drängte, einen Unterschlupf vor Regen und Hagel zu suchen. In diesem Jahr lächelt uns die strahlende Sonne an und ruft bei dem ein oder anderen Kostümierten mehr als eine Schweißperle hervor. Gut gelaunte Asienfans flanieren am Rhein entlang und freuen sich, auf außerordentlich viele Gleichgesinnte zu treffen. Auf mich wirkt die Veranstaltung schon eher wie ein kleines Festival für Cosplayer und Mangas. Selten begegnen mir traditionell im Kimono bekleidete Japaner. Stattdessen habe ich das Gefühl, auf einem Event für Comicfans gelandet zu sein. Mädchen im Tüllrock und einem gehörnten Haarreif pusten kleine Seifenblasen auf der Wiese liegend über die auf ihren Picknickdecken liegenden Besucher. Mir tänzeln Sailor Moon und Super Mario’s Pilzfreunde freudig entgegen. Sogar Darth Vader hat den Weg nach Düsseldorf gefunden. Die vielen Cosplayer, Anime- und Mangafiguren präsentieren sich unzähligen Fotografen und Kameraleuten. Es wirkt wie ein Wetteifern, wer das schönste und ausgefallenste Kostüm trägt. Ich erkenne Pikachu – den Jugendhelden meines jüngeren Bruders!

Weiterlesen
99 Aufrufe
0 Kommentare

Spaziergang durch die Altstadt von Zons am Rhein

Spaziergang durch die Altstadt von Zons am Rhein

Zons am Rhein: ein Spaziergang durch die mittelalterliche Stadtanlage

Genau zwischen den rheinischen Städten Düsseldorf und Köln liegt der Ort Zons, der seit 1975 zu Dormagen zählt und 5.370 Einwohner beheimatet. Einst, im Dezember 1372, wurde Zons zur eigenständigen Stadt erhoben. Heute erinnern die noch sehr gut erhaltenen Bauten an die ehemalige Feste Zons am Niederrhein. Nur wenige andere Orte sind heute noch so gut erhalten wie diese Titularstadt. Eher zufällig zieht es mich an einem Donnerstagmorgen nach Dormagen mit Zwischenstopp in Zons. Zons – ein Name, von dem ich zuvor noch nie gehört habe, der aber jährlich bis zu 600.000 Touristen begrüßt. Warum? Das erfahre ich bei meinem ausgiebigen Spaziergang durch das kleine Örtchen. In der Nähe des Deiches entdecke ich einen großen Parkplatz, wo ich gegen eine kleine Gebühr mein Auto abstelle. Trotz diesigem Wetter zieht es mich direkt an den Rhein. Ich nehme Platz auf einer der Bänke und lasse vorerst die beeindruckende Szenerie auf mich wirken, während ein Schiff an mir vorbeizieht. Der Ort strahlt eine wohltuende Ruhe auf mich aus. Ich fühle mich wie abgeschottet. Nur wenige andere Menschen begegnen mir hier heute in Zons. Denn es ist Nebensaison im März (Saisonstart. 1.5.). Ich bin wohl die einzige Touristin an diesem Morgen, die gewillt ist, in die Stadtgeschichte und dessen eindrucksvolle Landschaft einzutauchen. Also begebe ich mich auf den Weg. Entlang der Stadtbefestigung. Im Jahre 1373 begann der Bau der Zollfeste Burg Friedestrom, während parallel die Mauern um den Ort gezogen und dieser zur Stadt erhoben wurde. Im 15. Jahrhundert waren die Bauarbeiten vollendet. Die Mauer bestand aus Basalt. An jeder Ecke stierte ein Turm in die Höhe. Rhein-, Krötschen-, Mühlen- und Schlossturm waren die Eckpfeiler der Festung. Doch damit Zons sich nicht zu einer übermächtigen Stadt entwickelte, galt es Vorgaben des Kurköln einzuhalten und den Schlüssel zu den Toren allabendlich in der Zollfeste zu hinterlegen. Doch auch schon vor dem Festungsbau lebten an selbiger Stelle einst Siedler. Schon im 7. Jahrhundert wurde Zons erstmalig erwähnt. Funde weisen sogar auf Siedlungen zur Merowinger- und Römerzeit hin. 1980 gefundene Überreste beweisen die Existenz des Fronhofs des Kölner Erzbischofs in Zons – im 12. Jahrhundert. Doch besonders die mittelalterliche noch bestehende Architektur ruft eine Faszination in mir hervor.

Weiterlesen
109 Aufrufe
0 Kommentare

Schloss Burg in Solingen

Schloss Burg in Solingen

Schloss Burg an der Wupper

In Deutschland und insbesondere in Nordrhein-Westfalen sind noch heute einige besondere und beeindruckende Bauten und Burgen vergangener Jahrhunderte zu entdecken. Für mich bedeutet ein Schlossbesuch immer wieder das Eintauchen in längst vergangene Zeiten und es fühlt sich an wie ein Urlaub vom Alltag – dem altbekannten Leben. Niemals hätte ich zur damaligen Zeiten leben und mit einer der vielen Dirnen tauschen wollen, dennoch wirkt das ganze Ambiente einerseits mysteriös, unheimlich, aber andererseits auch romantisch auf mich. Oft sehr bedeutende Geschichte wurde auf manch einem der Schlösser und Höfe geschrieben. Ebenso auch auf Schloss Burg an der Wupper, in Solingen. Im Bergischen Land, nur etwa 30 min von Köln entfernt, liegt das Städtchen Solingen. Und genau hier befindet sich die besagte Burg, die ihren Besuchern einiges zu erzählen hat.

Weiterlesen
156 Aufrufe
0 Kommentare

Düsseldorfer Denkmäler und Monumente

Düsseldorfer Denkmäler und Monumente

Düsseldorfer Denkmäler, Skulpturen, Brunnen und weitere Monumente

Jede Stadt hat ihre Denkmäler, Brunnen und Plastiken, die Charaktereigenschaften, Besonderheiten und geschichtliche Geschehnisse widerspiegeln. Auch in Düsseldorf begegnen Sie während eines Spazierganges einigen besonderen und teils speziellen Figuren, die Sie zum Nachdenken, Philosophieren oder gar Schmunzeln bringen. Sei es das aus Bronze gefertigte Jan-Wellem Reiterstandbild am Marktplatz, das Jröner Jong am Runden Weiher, die Vier Karyatiden, die die schönen Künste Architektur, Malerei, Dichtkunst und Musik repräsentieren oder auch Vater Rhein und seine Töchter am Ständehaus. Ob das Bismarck-Denkmal am Martin-Luther-Platz, die Martinssäule an der Andreasstraße oder das Ulanendenkmal am Hofgartenufer. An dieser Stelle jedoch konzentrieren wir uns auf zwei sehr bedeutende Statuen: das Stadterhebungsmonument und den Brunnen mit den Düsseldorfer Radschlägern.

Weiterlesen
151 Aufrufe
0 Kommentare

Kaiserpfalz in Düsseldorf Kaiserswerth

Kaiserpfalz in Düsseldorf Kaiserswerth

Kaiserswerth in Düsseldorf

Nur rund 8 km vom Düsseldorfer Zentrum entfernt, befindet sich die ehemalige Reichsstadt Kaiserwerth. Mit einer Größe von 4,71 qkm und 7.897 Einwohnern handelt es sich um einen eher kleinen Ort. Kaiserswerth ist der älteste Stadtteil von Düsseldorf und zählt neben Angermund, Kalkum, Lohausen, Stockum und Wittlaer zum Stadtbezirk 5. Obwohl das Städtchen im Vergleich zu dem nahegelegenen Düsseldorf verhältnismäßig klein ausfällt, wird in der Adventszeit ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt mit Crêpes, Punsch und vielen weiteren Leckereien geboten. Zum Programm gehören weihnachtliche Livemusik, offenes Adventssingen bei Kerzenschein, der Besuch des Nikolauses, Tanzshows, Kasperltheater, Karussellfahrten, ein Weihnachtsmusical und ein verkaufsoffener Sonntag. Wenn Sie keinen ausgiebigen Shoppingtag geplant haben, lohnt sich auch ein kleiner Einkaufsbummel durch die Läden von Kaiserswerth. Mehrere Buch- und Modeläden, sowie Elektro-, Schmuck- und Schuhgeschäfte bieten neben guten Produkten ihren kundenfreundlichen Service als Verkäufer und Berater. Wer an Kultur interessiert ist, hat die Möglichkeit, das Museum Kaiserwerth oder das Kunstarchiv der Stadt zu besuchen. Sehenswert ist auch die Basilika St. Suitbertus. Schon 700 nach Christus entstand an dessen heutiger Stelle ein Kloster unter dem Mönch Suitbertus, dessen Gebeine heute in einem vergoldeten Schrein in der dreischiffigen romanischen Basilika aufbewahrt werden. Das Gotteshaus, das zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert gebaut wurde, wurde während des zweiten Weltkrieges stark beschädigt und im Anschluss wieder umfangreich saniert.

Weiterlesen
269 Aufrufe
0 Kommentare

Ein Kurztrip gefällig?

Ein Kurztrip gefällig?

 

Ein romantisches Wochenende oder ein Trip unter Freunden - wir bieten für jede Gelegenheit Ferienwohnungen. 

Unsere Ferienwohnungen sind komplett ausgestattet und zentral gelegen. Schauen Sie einfach auf unserer Website vorbei:

http://xn--unterknfte-dsseldorf-uecg.de/

 

FeWo Dsseldorf 200  FeWo Dsseldorf 206 1200  FeWo Dsseldorf 211

Weiterlesen
298 Aufrufe

Weihnachtliche Vorfreude auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt

Weihnachtliche Vorfreude auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt

Die weihnachtliche Vorfreude kommt nicht auf? - Ein Gang über die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte könnte sie entfachen

Die weihnachtliche Vorfreude ist dieses Jahr noch nicht zu uns durchgedrungen. Das liegt wahrscheinlich an den zweistelligen Temperaturen im Plusbereich, die die Weihnachtsstimmung nicht gerade anheizen. Wir beschließen, uns einige der Düsseldorfer Weihnachtsmärkte anzuschauen, um die Vorfreude auf Weihnachten zu steigern.

Wir beginnen zunächst mit dem Weihnachtsmarkt am „Wheel auf Vision“. Das mächtige Riesenradgerüst sticht uns schon aus mehreren Metern Entfernung ins Auge: Ein pompöses Riesenrad, das eine Höhe von 55m erreicht. Wer Düsseldorf mal von oben sehen möchte, sollte sich eine Fahrt im Wheel of Vision nicht entgehen lassen. Sie haben einen bezaubernden Ausblick auf die Stadt und den Rhein. Die stimmungsvolle Beleuchtung der Attraktion lässt die Location besonders mit Einbruch der Dunkelheit noch schöner und romantischer wirken. Alle Gondeln sind beheizt und somit auch ein idealer Ort, um sich zwischendurch aufzuwärmen.

Die kleinen Büdchen drum herum sind wirklich liebevoll hergerichtet, aber das Angebot ist mehr der übliche Standard als individuell. Die Getränke und Speisen, die hier die Besucher erwarten, sind die bekannten Klassiker.

Wer es bis heute noch nicht geschafft haben sollte, eine Fahrt im Wheel of Vision zu genießen, hat noch bis zum 10.01.2016 die Möglichkeit, sich einen Platz in einer der Gondeln zu ergattern.

Weiterlesen
246 Aufrufe

Neue Ferienwohnung in Meerbusch - jetzt buchen!

Neue Ferienwohnung in Meerbusch - jetzt buchen!

Übernachten Sie in unserer neuen
Ferienwohnung in Meerbusch!

Ab sofort verfügen wir in Meerbusch auch über eine Ferienwohnung. Das zum Rhein-Kreis-Neuss gehörende Meerbusch verfügt mit einer Fläche von 64,39 qkm über eine sehr wohlhabende Einwohnerzahl von gut 54.000 Menschen. Am linken Niederrhein gelegen, befindet sich das Städtchen zwischen Krefeld und Düsseldorf. Laut einiger Funde wurde Meerbusch schon zu Römerzeiten bewohnt, doch deshalb ist die Stadt nicht altbacken. Mit dem Event "Rock am Turm" veranstaltet die Stadt alljährlich im Dezember ein Konzert mit jungen Nachwuchsbands im Alten Kesselhaus. Wie in vielen kleinen Städten und Dörfern wird auch in Meerbusch Schützenfest gefeiert, ebenso wie überall im Rheinland ist der Karneval ein Großevent. Die Winterwelt lädt Jung und Alt im Dezember ein, den Weihnachtsmarkt zu besuchen, Schlittschuh zu fahren und den zimtig duftenden Glühwein zu genießen. Meerbusch ist also definitiv einen Besuch wert!

Weiterlesen
399 Aufrufe
0 Kommentare

Out of the box: Festival für Schuhe und Accessoires

Out of the box: Festival für Schuhe und Accessoires

GDS Düsseldorf lädt Modebegeisterte zum Festival Out of the Box in die Innenstadt

Schuhe sind ein Thema, das das Herz nahezu jeder Frau schneller schlagen lässt. „These boots are made for walkin‘ “, so singt Nancy Sinatra in den 60ern, ist eben nicht alles, was uns Frauen an diesem eigentlich praktischen Kleidungsstück fasziniert. Mittlerweile zählt der Schuh in seinen unzähligen Formen, Farben und Gestalten zu einem der wichtigsten Accessoires, die Frau heutzutage an sich präsentiert. Ob High Heels, Espadrilles, Mokassins, Sneakers, Stiefel, Stiefelette, Ballerinas, Peeptoes, Sandalen, Slippers, Flip Flops – es ließe sich ein ganzes Lexikon mit Schuhbezeichnungen zusammenstellen. Zusätzlich fallen spätestens seit der Serie „Sex and the City“ in Damengesprächen immer häufiger Namen bedeutender Schuhdesigner wie Christian Loubuotin, Jimmy Choo, Manolo Blahnik oder Prada. Carry, die Protagonistin der Serie, hätte gar für ein so bedeutendes Paar Schuhe bis zum Rest des Monats auf feste Nahrung verzichtet. Aber erinnern wir uns zurück an unsere Kindheitstage, so war es doch Cinderella, die uns die Magie des Schuhs näherbrachte. In ihrer Geschichte veränderte der gläserne Schuh ihr ganzes Leben und verwandelte die mit Tauben singende, den Stiefschwestern hinterherputzende Waise in eine wunderschöne Prinzessin.

Weiterlesen
502 Aufrufe
0 Kommentare

Schloss Benrath

Schloss Benrath

Besuchen Sie das Jagd- und Lustschloss Benrath bei Hilden

Große Roben, Adlige, Mätressen, Vergnügen und Feste. Das und noch viel mehr verbinde ich mit der Bezeichnung "Lustschloss". Doch genau dazu wurde Schloss Benrath errichtet. Im Auftrag von Kurfürst Carl Theodor von Pfalz-Sulzbach entstand durch Nicolas de Pigage 1770 Schloss Benrath aus dem ehemaligen Wasserschloss von Jan Wellem als "Maison de plaisance" nach französischem Vorbild. Der Kurfürst jedoch besuchte sein Anwesen nur ein einziges Mal an einem Nachmittag. 1815 ging das Jagd- und Lustschloss Benrath in preußische Hände über. Zwischenzeitlich wurde es immer wieder von Mitgliedern der Königs- und Kaiserfamilie bewohnt und schließlich 1911 verkauft. in den 50er Jahren entstand eine touristische Attraktion aus dem Schloss, auch aufgrund von diversen dort stattgefundenen Staatsbesuchen. Während der letzten Jahrzehnte und Jahrhunderte diente das Schloss als Spielstätte für die Romane "Effie Briest" von Theodor Fontane und "Die Betrogene" von Thomas Mann. Aber auch Filme nutzten das Lustschloss als beeindruckende Kulisse für ihre Geschichten. Nicht zuletzt aufgrund des von der Hitliste des WDR im Jahre 2013 als beliebtester Park in NRW ausgezeichneten Schlossparks.

Weiterlesen
494 Aufrufe
0 Kommentare

Gut und Gerne

Gut und Gerne

Gut und Gerne - Feines aus Schokolade

Die pure süße und sinnliche Verführung erwartet Sie in dem kleinen Schokoladenladen Gut und Gerne nahe des Düsseldorfer Marktplatzes. Nicht nur Kindern läuft beim Betrachten des einladenden Schaufensters das Wasser im Munde zusammen. Wer würde nicht gerne eine Traube oder Erdbeere in diesen Schokoladenbrunnen tunken und den Geschmack der betörenden Süße genießen wollen?

Schon vor einigen Wochen stand ich mit meinem Freund vor dem verschlossenen Lädchen und bat ihn inbrünstig, mit mir bei Tag einen Ausflug in dieses kleine Geschäft zu machen. Vergangene Woche war es dann endlich soweit und schon bevor Herr Rühr die Türen öffnete, klebten unsere Nasen am Schaufenster. Beim Betreten des Ladens vernahm ich das Gefühl, als würde ich gleichzeitig in eine andere Welt eintreten. Ich erinnerte mich an den bezaubernden Film "Chocolat" mit der ebenso bezaubernden Juliette Binoche und dem anbetungswürdigen Johnny Depp. Ich befand mich in meinem Tagtraum in einem kleinen Städtchen der Provence, während im Hintergrund französische Musik erklang.

Weiterlesen
641 Aufrufe
0 Kommentare

Hoppeditz-Denkmal Düsseldorf

Hoppeditz-Denkmal Düsseldorf

Die Düsseldorfer feiern ihren Hoppeditz

Hinter dem Düsseldorfer Karnevalsmuseum steht seit 2008 das Hoppeditz-Denkmal - ein Wahrzeichen des rheinischen Karnevals und die Narrenfigur Düsseldorfs. Das Denkmal ersetzt die schon 1841 errichte, aber dann auf unerklärliche Art und Weise verschwundene Skulptur. Rund 3 m hoch und eine gute Tonne schwer besteht die Figur aus ca. 80 Teilstücken, aus denen das Denkmal vor einigen Jahren zusammengesetzt wurde.

In der rechten Hand trägt der Hoppeditz ein Zepter, in der linken einen Spiegel, aus dem der Bergische Löwe, Gevatter Tod und der Kasperle starren. Das Podest, das die Basis bildet, besteht aus 4 Narrenschellen, die die 4 Himmelsrichtungen symbolisieren. Bedeckt sind diese mit diversen närrischen Kopfbedeckungen. Darüber liegen verschiedene Masken, denen unter anderem Charlie Chaplin und Karl Valentin als Vorbild gedient haben. Ganz oben thront eine Narrenkappe, auf der drei Bücher ihren festen Platz gefunden haben: "Das Narrenschiff", "Ulenspiegelbuch" und "Lob der Torheit". Darauf sitzt der Hoppeditz, der alljährlich am 11.11. erweckt wird, um vor dem Düsseldorfer Rathaus seine Rede gegen die Obrigkeit zu halten.

Weiterlesen
710 Aufrufe
0 Kommentare

Spaziergang entlang der Düsseldorfer Rheinpromenade

Spaziergang entlang der Düsseldorfer Rheinpromenade

Schlendern entlang der Rheinpromenade in Düsseldorf

Der Frühling steht vor der Tür und zieht die Menschen wieder raus an die frische Luft! Mich verführte dieser sonnige Frühlingstag zu einem Spaziergang entlang des Rheins in Düsseldorf. Obwohl gerade erst die Osterglocken blühen und die Bäume am Rheinufer noch Winterschlaf halten, so war das gute Gefühl dank einer grandiosen Aussicht schnell geweckt.

Must-sees des Düsseldorfer Rheinufers

Unabhängig von der Düsseldorfer Altstadt gibt es auch an der Rheinpromenade einiges zu senden, für das es sich lohnt, ein paar Schritte zu gehen und zwei Minuten zu verweilen und die Must-sees der Rheinstadt zu bewundern. Allein der Rheinturm ist schon einen Besuch wert. Mit seinen 240,5 m zieht er alle Blicke auf sich. Doch auch die nicht gerade unauffälligen Brücken strotzen vor Arroganz im Glanz der Sonne. Die Rheinkniebrücke zählt wie die Oberkasseler Brücke und die Theodor-Heuss-Brücke zu den Schrägseilbrücken.

Weiterlesen
1172 Aufrufe
0 Kommentare

Filmmuseum Düsseldorf

Filmmuseum Düsseldorf

Düsseldorf lädt ein in die Welt des Films

Die Stadt am Rhein und Kölns größte Konkurrenz (nicht nur in puncto Karneval) bietet ihren Besuchern neben der Hafenpromenade, internationalen Lokalen und dem Rheinturm auch viel sehenswerte Kultur. Direkt am Rhein gelegen, im Schatten einer kleinen Eisdiele befindet sich das Düsseldorfer Filmmuseum. Eher unauffällig von außen, so hat dieses 1993 gegründete Museum in seinem Innern einiges zu bieten. Das Filmmuseum ist ein Ort zum Informieren, Anfassen, Probieren und Entdecken.

Auf vier Etagen, verteilt auf 2.200 qm, präsentieren sich 500.000 Fotos, 25.000 Plakate, 500 Schattenspielfiguren, 6.000 Filmkopien und 14.000 Videos sowie DVD's (Quelle: duesseldorf.de). Beim Betreten des ersten Stockwerks gelangt der Besucher in die Welt der Meisterregisseure. Vorgestellt und präsentiert durch viele Fotos und kleine Filmausschnitte wird man an die Anfänge der Filmkunst erinnert. Für mich (Jahrgang 86) war viel Neues, aber dennoch sehr Interessantes dabei. Stan und Olli, Charlie Chaplin und einige weitere bekannte Schauspieler können in kurzen Szenen bewundert werden.

Weiterlesen
750 Aufrufe
0 Kommentare

Rheinturm Düsseldorf

Rheinturm Düsseldorf

Unter den Wolken sieht das Rheinland wohl grenzenlos aus

Der Rheinturm in Düsseldorf - auch gerne Fernsehturm oder "Funkübertragungsstelle 10" genannt - ermöglicht seinen Besuchern einen weitreichenden Blick über die Heimat des Fortuna. In der südlichen Innenstadt am Medienhafen gelegen, ragt der von 1979-1982 gebaute Rheinturm und sticht nicht nur aufgrund seiner Höhe von 240,5 m hervor. Dank der 62 installierten Bullaugen, wovon 39 eine Dezimaluhr bilden, strahlt der Turm in Rot-, Grün- und Blautönen. Durch die unterschiedlich hohe Dimmung werden diverse Farbnuancen erzeugt. Die Uhr selbst zeigt in Stunden, Minuten und Sekunden von oben nach unten gelesen, die Zeit an. Ich selbst habe eine halbe Ewigkeit gebraucht, bis ich endlich in der Lage war, die Uhrzeit zu erkennen. Neben dem Farbschauspiel trifft man hier auf eine wahre Herausforderung Düsseldorfs.

Darüber hinaus hat dieses Monument noch viel mehr zu bieten. Auf 172,5 m Höhe befindet sich das Günnewig Restaurant und bietet von morgens bis abends diverse Köstlichkeiten. Besucher sollten schwindelfrei sein, da es sich stündlich um die eigene Achse dreht, um den Gästen einen weitreichenden Blick auf die Rheinstadt Düsseldorf zu bieten.

Weiterlesen
641 Aufrufe
0 Kommentare

Willkommen auf Unterkünfte Düsseldorf

Willkommen auf Unterkünfte Düsseldorf

Unser Portal rund um Ferienwohnungen, Hotels und
Privatzimmer in Düsseldorf heißt Sie willkommen!

Liebe Besucher, neben unserem Portal für das Rheingebiet Köln bieten wir Ihnen nun auch unseren Service für Düsseldorf mit den ersten spannenden Objekten. Entdecken Sie eine weitere Seite des Rheinlands und besuchen Sie NRWs Landeshauptstadt! Die Düsseldorfer bevorzugen nicht nur eine andere Biersorte (Altbier)! Im Vergleich zur Kölner Altstadt gilt die der Düsseldorfer als längste Theke der Welt. Auch soll es Unterschiede beim Zelebrieren des Karnevals geben. Dann gibt es da noch den Medienhafen, der sehr sehenswert ist und über ein reichhaltiges Angebot an Bars, Cafés und Restaurants verfügt. Viele Brunnen, Denkmäler und eine moderne Architektur charakterisieren die Rheinstadt. Doch das ist noch längst nicht alles, was Düsseldorf seinen Gästen zu bieten hat!

Die Königsallee ist DAS Aushängeschild Düsseldorfs. Sie wird auch gerne als "Luxusboulevard" bezeichnet. Wem das zu schick ist, ist herzlich eingeladen, das historische Kaiserwerth zu besuchen. Ja, auch in der Landeshauptstadt gibt es bedeutende und beeindruckende Burgen. Das Heinrich-Heine-Haus, das Ratinger Tor sowie das Schloss Benrath freuen sich ebenfalls auf Ihren Besuch! Wie Sie sehen: Nicht nur Köln kann mit einem großen Angebot an Sehenswürdigkeiten auftrumpfen. Es lohnt sich, auch bei den Nachbarn vorbeizuschauen! Mit dem Aufenthalt in einer unserer Düsseldorfer Unterkünfte haben Sie die Möglichkeit, viele der Attraktionen zu erkunden.

Markiert in:
Weiterlesen
796 Aufrufe
0 Kommentare

In der Nachbarschaft wartet das Centro Oberhausen auf Sie

In der Nachbarschaft wartet das Centro Oberhausen auf Sie

Das Centro Oberhausen bietet Unterhaltung
für die ganze Familie

Ca. 30 Fahrminuten per Auto oder Bahn entfernt, wartet das Centro Oberhausen auf Sie! Egal, ob Einzelperson, Pärchen oder Familie: Hier wird für jeden das Passende geboten! Das Ruhrgebiet hat mit seiner Neuen Mitte Oberhausens einen vielseitigen Ort für Kultur, Shopping und Unterhaltung aber auch Erholung geschaffen.

Auf 119.000 qm Verkaufsfläche reiht sich ein Geschäft an das nächste und zählt damit zu einem der in Europa größten Einkaufszentren. Die Coca-Cola Oase sorgt mit 1.100 Plätzen und diversen Imbissbuden für eine ausreichende Verköstigung der Besucher. Denn bei 220 Geschäften benötigt auch die ausdauerndste Shopping Queen zwischendurch eine Erholungspause.

Weiterlesen
781 Aufrufe
0 Kommentare