Blog von Unterkünfte-Düsseldorf.de dem Portal für Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels in der Region Düsseldorf

Schön das du unseren Blog besuchst.

Es ist immer schwierig zu entscheiden, welche Museen wirklich lohnenswert sind. Wir berichten Ihnen von unseren Favoriten.

Neanderthal-Museum Mettmann

Neanderthal-Museum Mettmann

Die Menschheitsgeschichte: Neanderthal-Museum in Mettmann bei Düsseldorf

Die Wissbegierigkeit des Menschen ist wohl grenzenlos. Wir streben das Ziel der unerreichbaren Perfektion, Allwissenheit und Übermenschlichkeit an. Mit immer neuen Technologien, Entdeckungen und Forschungsergebnissen. Doch kaum ein Rätsel beschäftigt uns so sehr und wirft so unzählig viele Fragen auf, wie die Menschheit selbst. Woher kommen wir? Wer sind unsere Vorfahren? Wie haben wir uns so rasant entwickelt und wohin werden wir gehen? Was wird mit uns passieren? Auf einen Großteil der Fragen haben wir trotz Wissenschaft noch immer keine Antworten gefunden. Doch mehr und mehr Fakten zu unserer Geschichte kommen ans Tageslicht. Ganz eifrig bei der Erforschung unseres Seins ist das Team des Neanderthal-Museums in Mettmann an der Düssel. Im Neandertal wurde vor gut 160 Jahren ein Schädel eines Neandertalers von italienischen Steinbrucharbeitern gefunden und stellte damit die bisher bekannte Menschheitsgeschichte infrage. Wie konnte es sein, dass diese fossilen Fundstücke so viel Ähnlichkeit mit uns Menschen haben? Laut dem christlichen Glauben wurden wir als Gottes Ebenbild geschaffen. Darwin’s Evolutionstheorie sorgte für weiteren Zündstoff. Doch erst Ende des zwanzigsten Jahrhunderts wurden im Neandertal bei weiteren Grabungen diverse Knochen entdeckt, die den Forschern ermöglichten, die Entwicklungsgeschichte hier weiter unter die Lupe zu nehmen. Eben jene Untersuchungen und Ergebnisse sind im Neanderthal-Museum ausgestellt und schriftlich aufgeführt. Und auch ich habe mich auf eine Reise durch unsere Menschheitsgeschichte begeben – mit einem kleinen ungewollten Zwischenfall.

Weiterlesen
920 Aufrufe
0 Kommentare

Filmmuseum Düsseldorf

Filmmuseum Düsseldorf

Düsseldorf lädt ein in die Welt des Films

Die Stadt am Rhein und Kölns größte Konkurrenz (nicht nur in puncto Karneval) bietet ihren Besuchern neben der Hafenpromenade, internationalen Lokalen und dem Rheinturm auch viel sehenswerte Kultur. Direkt am Rhein gelegen, im Schatten einer kleinen Eisdiele befindet sich das Düsseldorfer Filmmuseum. Eher unauffällig von außen, so hat dieses 1993 gegründete Museum in seinem Innern einiges zu bieten. Das Filmmuseum ist ein Ort zum Informieren, Anfassen, Probieren und Entdecken.

Auf vier Etagen, verteilt auf 2.200 qm, präsentieren sich 500.000 Fotos, 25.000 Plakate, 500 Schattenspielfiguren, 6.000 Filmkopien und 14.000 Videos sowie DVD's (Quelle: duesseldorf.de). Beim Betreten des ersten Stockwerks gelangt der Besucher in die Welt der Meisterregisseure. Vorgestellt und präsentiert durch viele Fotos und kleine Filmausschnitte wird man an die Anfänge der Filmkunst erinnert. Für mich (Jahrgang 86) war viel Neues, aber dennoch sehr Interessantes dabei. Stan und Olli, Charlie Chaplin und einige weitere bekannte Schauspieler können in kurzen Szenen bewundert werden.

Weiterlesen
1663 Aufrufe
0 Kommentare