Schloss Benrath

Schloss Benrath

Besuchen Sie das Jagd- und Lustschloss Benrath bei Hilden

Große Roben, Adlige, Mätressen, Vergnügen und Feste. Das und noch viel mehr verbinde ich mit der Bezeichnung "Lustschloss". Doch genau dazu wurde Schloss Benrath errichtet. Im Auftrag von Kurfürst Carl Theodor von Pfalz-Sulzbach entstand durch Nicolas de Pigage 1770 Schloss Benrath aus dem ehemaligen Wasserschloss von Jan Wellem als "Maison de plaisance" nach französischem Vorbild. Der Kurfürst jedoch besuchte sein Anwesen nur ein einziges Mal an einem Nachmittag. 1815 ging das Jagd- und Lustschloss Benrath in preußische Hände über. Zwischenzeitlich wurde es immer wieder von Mitgliedern der Königs- und Kaiserfamilie bewohnt und schließlich 1911 verkauft. in den 50er Jahren entstand eine touristische Attraktion aus dem Schloss, auch aufgrund von diversen dort stattgefundenen Staatsbesuchen. Während der letzten Jahrzehnte und Jahrhunderte diente das Schloss als Spielstätte für die Romane "Effie Briest" von Theodor Fontane und "Die Betrogene" von Thomas Mann. Aber auch Filme nutzten das Lustschloss als beeindruckende Kulisse für ihre Geschichten. Nicht zuletzt aufgrund des von der Hitliste des WDR im Jahre 2013 als beliebtester Park in NRW ausgezeichneten Schlossparks.

Weiterlesen
1284 Aufrufe
0 Kommentare

Filmmuseum Düsseldorf

Filmmuseum Düsseldorf

Düsseldorf lädt ein in die Welt des Films

Die Stadt am Rhein und Kölns größte Konkurrenz (nicht nur in puncto Karneval) bietet ihren Besuchern neben der Hafenpromenade, internationalen Lokalen und dem Rheinturm auch viel sehenswerte Kultur. Direkt am Rhein gelegen, im Schatten einer kleinen Eisdiele befindet sich das Düsseldorfer Filmmuseum. Eher unauffällig von außen, so hat dieses 1993 gegründete Museum in seinem Innern einiges zu bieten. Das Filmmuseum ist ein Ort zum Informieren, Anfassen, Probieren und Entdecken.

Auf vier Etagen, verteilt auf 2.200 qm, präsentieren sich 500.000 Fotos, 25.000 Plakate, 500 Schattenspielfiguren, 6.000 Filmkopien und 14.000 Videos sowie DVD's (Quelle: duesseldorf.de). Beim Betreten des ersten Stockwerks gelangt der Besucher in die Welt der Meisterregisseure. Vorgestellt und präsentiert durch viele Fotos und kleine Filmausschnitte wird man an die Anfänge der Filmkunst erinnert. Für mich (Jahrgang 86) war viel Neues, aber dennoch sehr Interessantes dabei. Stan und Olli, Charlie Chaplin und einige weitere bekannte Schauspieler können in kurzen Szenen bewundert werden.

Weiterlesen
1902 Aufrufe
0 Kommentare